Möbelhaus in Vorarlberg

Ein Möbelkauf bedarf einer guten Planung. Manche unserer Kunden kommen mit konkreten Vorstellungen in unser Möbelgeschäft. Andere holen sich Anregungen in unserer Ausstellung. Alle suchen nach der für sie idealen Einrichtung, die zum vorhandenen Platz, Geschmack, Bedarf und Budget passt.

An unserem Standort in Nenzing, Vorarlberg erwarten Sie Schauräume der Extraklasse: geschmackvoll und modern. Sehen Sie sich in Ruhe um oder fragen gleich nach einer fachmännischen Bedienung durch unsere freundlichen Einrichtungsberater.

Im Möbelhaus Frick profitieren Sie von einer ausführlichen Fachberatung.
Unaufdringlich und unverbindlich!

Ihre Einrichtungsberater auf einen Blick

Von den ersten Ideen bis zur 3D-Planung

Unsere Einrichtungs- bzw. Wohnberater haben eine einschlägige Berufsausbildung für das Möbelgeschäft. Aufgrund ihres Fachwissens bzw. ihrer langjährigen Erfahrung stellen Sie Ihnen jene Fragen, die Sie weiterbringen. Sie liefern Ihnen Einrichtungsideen und erarbeiten Pläne. Unsere Kunden erleben diese Art der Beratung als kompetent und enorm hilfreich.

Das Möbel kaufen ist etwas sehr Persönliches und Langfristiges. Das Verwirklichen Ihrer Wünsche steht immer im Vordergrund. Daher fragen wir auch nach Ihren Vorlieben, Ihrem Wohnstil und den räumlichen Gegebenheiten. Sie verraten uns Ihre Lieblingsfarben und Vorlieben für Oberflächen. Das Ausmessen vor Ort ist für uns selbstverständlich.

Termingerechte Lieferung und fachmännische Montage

Sind Ihre Wohnwünsche geklärt, dann kann die Planung losgehen. Sie erhalten von Ihrem Wohnberater Skizzen, fotorealistischen 3D-Ansichten und ein detailliertes Angebot. So können Sie sich die künftige Einrichtung gut vorstellen. Erst wenn Sie damit zufrieden sind, wickeln wir die Bestellung ab und klären den Liefertermin der Möbel inkl. Montage durch unser Team.

Modernes Möbelhaus in Vorarlberg

Möbel Frick wurde 1974 von den Brüdern Helmut und Norbert Frick gegründet. Erika Frick unterstützte den Familienbetrieb von Beginn an. Bis heute kümmert sie sich um das geschmackvolle Ambiente unseres Einrichtungshauses. 2001 übernahmen Ulla Hechenberger-Frick und Gernot Frick die Geschäftsleitung.

Bei der Firmengründung erstreckte sich das Einrichtungshaus auf einer Fläche von 1.200 m2. 1979 erfolgte die erste Betriebserweiterung, eine Aufstockung auf 2.500 m² und das Einrichten einer Tischlerei-Werkstatt. Seit 1990 verfügt das Möbelgeschäft inkl. Lager über 5.000 m2 Fläche. 2006 folgte der Neubau einer Lagerhalle und 2018 eine nochmalige Erweiterung der Ausstellungsfläche.

Ein Möbelgeschäft mit Tradition

Die etwa 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fühlen sich als Teil der Möbel Frick Familie. Sie leisten Überdurchschnittliches, weil sie Freude am Beraten, Planen, Liefern und Montieren haben. Gerade das Miteinander, die persönlichen Beziehungen untereinander, begeistern unsere Kunden.

In den vergangenen Jahrzehnten entwickelte sich das Möbelhaus zu einem führenden mittelständischen Unternehmen in Vorarlberg. Die Kontinuität in der Geschäftsführung und die ureigenen Stärken eines Familienbetriebs tragen viel zur Beliebtheit des Möbelhauses bei. 2014 feierte das Möbelgeschäft sein 40-jähriges Jubiläum.

 

Geschäftsführung

Mag. Ulla Hechenberger-Frick, geschäftsführende Gesellschafterin „Als mittelständischer Familienbetrieb handeln wir verantwortungsbewusst. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich auf gut bezahlte und sichere Arbeitsplätze verlassen. In der Region gelten wir als Unternehmen, das all seinen Partnern gegenüber korrekt und offen auftritt.“

Gernot Frick, geschäftsführender Gesellschafter „Unser Motto: Zufriedene Kunden und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ein Betriebsklima, das von Leistung, Zusammenhalt und Teamgeist geprägt ist. Unsere wechselnden Ausstellungen sowie die modernen Arbeitsplätze und Arbeitsmittel bilden die Voraussetzung dafür.“

Anneliese Dobler,
Leiterin Einkauf
„Wir bieten unseren Kunden ein breitgefächertes Möbelsortiment mit einem optimalen Preis/Leistungsverhältnis. Dies erreichen wir durch die konsequente Auswahl verlässlicher Lieferanten und faire, zielbewusste Einkaufsverhandlungen.“